Schwesternschaft-Logo

Schwesternschaft Nürnberg

vom Bayerischen Roten Kreuz e.V.

Impressionen aus dem Schulleben

Schülerinnenzimmer

Schülerinnenzimmer 2016-kl

Wohnen im Schülerinnenwohnheim - Ein Einblick

Unsere 25 Wohnheimplätze verteilen sich auf drei Stockwerke. Die Hälfte davon mit Stadtparkblick, die andere mit Blick in den großen Garten unserer Schwesternschaft. Es stehen 5 Einzelzimmer mit jeweils 17 qm und 10 Doppelzimmer mit jeweils 32 qm Wohnfläche zur Verfügung. Die Zimmer verfügen über eine Standardausstattung, können aber noch individuell nach eigenen Bedürfnissen gestaltet werden. Jedes Zimmer hat Dusche und WC. Auf jeder Etage befindet sich eine Gemeinschaftsküche. Günstige Miet- und Nebenkosten.

„Balkon?“ lautet das Codewort unter den Wohnheim-Bewohnerinnen, wenn wir uns zum Quatschen treffen wollen.  Bei jedem Wetter, Raucher wie Nicht-Raucher, denn das gesamte Wohnheim ist Nichtraucherbereich.
Zum Abschalten und Ausspannen nach einem anstrengenden Frühdienst eignet sich auch der gegenüberliegende Stadtpark: auf der Liegewiese liegen, joggen oder im Café Kuchen essen.
Und der Weg zur Arbeit? Der ist natürlich während der Unterrichtszeit schön kurz. Einfach die Treppen hinunterlaufen und schon ist man im Klassenzimmer.
Das Klinikum Nürnberg Nord erreicht man gut mit dem Fahrrad in 15 Minuten. Das Unterstellen der Fahrräder ist kein Problem, es gibt einen separaten Fahrradkeller. Hat man keine Lust zum Fahrradfahren, die U-Bahn ist auch gleich ums Eck.
Fällt Wäschewaschen an, können wir von Montag bis Freitag zwei Münz-Waschmaschinen im Untergeschoss nutzen. Das bedeutet im Schichtdienst gute Organisation der Hausarbeit. Zur Reinigung der Zimmer steht ein Staubsauger bereit.
Die Gemeinschaftsküche ist ausgestattet mit einem Herd und Backofen, einer
Mikrowelle, einem Kühlschrank mit jeweils einem eigenen abschließbaren Fach. Natürlich möchte jede von uns eine aufgeräumte Küche vorfinden, deshalb Regel Nr. 1: Die Küche wird nach der Benutzung sauber gemacht!

Warum ich im Wohnheim wohne?
– Weil immer jemand für einen da ist.
– Weil mein Zimmer gemütlich ist.
– Weil die Miete sehr günstig ist.
– Weil der Schulweg so kurz ist.

Schülerin Astrid W.